Anspruchsberechtigung

Das Angebot der Hamelner Tafel e. V. kann jeder in Anspruch nehmen, der staatliche Transferleistungen erhält vor allem:

 

  • Grundsicherung für Arbeitsuchende nach SGB II
  • Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung nach SGB XII
  • Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz
  • Wohngeld nach WoGG

 

Die Ermittlung der Grundsicherung basiert auf dem Regelsatz, der innerhalb der Bundesrepublik einheitlich ist.

 

Für die Ausstellung eines Tafel Ausweises müssen Sie sich durch ein gültiges Ausweisdokument legitimieren können. Je nach Transferleistung den kompletten zeitlich aktuellen Leistungsbescheid des Jobcenters, den Bescheid über Grundsicherung vom Sozialamt des Landkreises, den Asylantrag oder den Wohngeldbescheid vorlegen.

Wichtig!

Ein Tafel Ausweis kann nur auf den/die Anstragsteller/in des entsprechenden Leistungsbescheides ausgestellt werden.

 

Sie können sich werktäglich zu den entsprechenden Öffnungszeiten der jeweiligen Ausgabestellen der Hamelner Tafel anmelden.

Sie erhalten nach einer ersten Anmeldung eine personalisierte Kundenkarte der Hamelner Tafel.

 

Auf dieser Kundenkarte sind Ihre persönlichen Daten sowie Ihr vorab festgelegter wöchentlicher Einkaufstag und Ihre entsprechend zugewiesene Farbgruppe enthalten.

   Muster Karte der Hamelner Tafel e. V.


Mögliche Anmelde- und Einkaufstage für unsere Ausgabestellen in:

Hameln

Dienstag bis Freitag

Aerzen

Mittwoch

Emmerthal

Freitag

Hessisch Oldendorf

Montag

 

Anschließend erhalten Sie die Lebensmittel für einen symbolischen Beitrag. Dieser ist in allen Ausgabestellen der Hamelner Tafel gleich und zur Zeit wie folgt gestaffelt:

 

1 bis 2 Personen

2,00 €

3 bis 5 Personen

3,00 €

ab 6 Personen

4,00 €

 

Stand: Oktober 2019